Freitag, 2. September 2011

Induction Week und erste Schultage

Also, die Induction Week ist jetzt offiziell vorbei und die Schule hat begonnen.

Aber bevor ich über die ersten Schultage berichte, erst etwas über die Induction Week:
Am ersten Tag (also dem 22.08.) sind wir natürlich erst einmal angekommen - über den ganzen Tag verteilt (nebenbei, es sind immernoch nicht alle da, manche haben Visum-Probleme). Abends sind wir dann zur alten Brücke in Mostars Altstadt gelaufen (Fotos folgen) und haben uns neben die Brücke gesetzt, gequatscht, gelacht und gesungen. Die Altstadt ist übrigens wunderschön, Mostar ist echt einen Besuch wert! Der ganze Boden besteht aus rund abgeschliffenen Steinen (vorsicht glatt!) mit eingearbeiteten Mustern und sieht einfach unglaublich schön aus. Einziger Nachteil: Die Cafés etc. sind sehr teuer...

Bevor wir aber zur alten Brücke gegangen sind, haben wir natürlich erst mal die Residences erforscht. Ich bin in Musala, auf der muslimischen Seite der Stadt, und Musala ist einfach näher an ALLEM dran, wogegen Susac (sprich: Suschatz) sehr weit weg von ebenfalls allem ist. Dafür ist es kleiner und sehr viel familiärer als Musala, das größer ist und ca. 75 Leute beherbergt, wobei in Susac nur um die 45 Leute wohnen.
Aber zurück zu meiner Residence: Musala hat einen ersten und einen zweiten Stock, in dem die 2er, 3er und 4er Zimmer der Mädchen sind. Die Jungs wohnen im Erdgeschoss, wo auch die Kantine ist. A Propos Kantine... Das Essen ist jetzt nicht so der Hammer, meist ist es entweder zu salzig oder überhaupt nicht gesalzen. Gerade Vegetarier haben dieses Problem, da die Köche das vegetarische Essen nicht probieren, sondern einfach aus Susac (wo gekocht wird) nach Musala schicken. Allerdings ist an der Ecke der Nachbarhauses von Musala ein kleiner Supermarkt, der so ziemlich alles hat, da kann man sich also Ersatzessen beschaffen ;)

An einem der nächsten Tage hatten wir dann unsere sogenannten "placement tests" für Mathematik und Englisch. Das heißt, wir haben einen Mathetest und ein Englisch-Essay geschrieben und haben dann die entsprechende Empfehlung für unsere Fächerwahl bekommen. Meine Empfehlungen waren Maths Studies (Mathe für ganz Blöde) und English Language and Literature. English L&L habe ich genommen, allerdings statt Maths Studies habe ich Maths Standard Level, also Grundkurs, genommen, weil ich das für die deutsche Anerkennung des IB brauche.

Die folgenden Tage haben wir uns eigentlich nicht ganz an unser Induction Week Programm gehalten, es war einfach zu heiß - deswegen konnten wir zum Beispiel nicht wandern oder auf "Photo Treasure Hunt" gehen. Nebenbei, wir haben hier immer so zwischen 30 und 45 Grad Celsius!

Also waren wir im Prinzip die ganze Zeit im Schwimmbad, an der Neretva oder in Sasa (Sascha), unserem neu gekauften Pool :) Klar war teilweise auch Programm, wie zum Beispiel verschiedene Erklärungen über das schulische Internetprogramm, die Hausordung und so weiter. Abends sind wir meistens ausgegangen, hauptsächlich ins "Old Men's", "Coco Loco" oder "Abrasevic". Das hat auch immer extrem viel Spaß gemacht :)

Am Sonntag, dem letzten Tag der Induction Week, sind wir nach Kravice gefahren, dem Quellort der Neretva - wunderschön!!! Überall sind Wasserfälle und Moosbewachsene Steine, man kann viel herumklettern, von Felsen springen und einfach mega viel Spaß haben! Allerdings... Als ich mit Mark, meinem niederländischen Secondyear, von Wasserfall zu Wasserfall geklettert bin, war mein wunderbares Ego mal wieder zu groß um ihn vorzulassen, ich bin abgerutscht und so um die zehn Meter weit auf Felsen gerutscht... Muss wohl ziemlich schlimm ausgesehen haben, aber es sind nur ein paar oberflächliche Kratzer, die auch schon fast wieder weg sind. Danach bin ich einfach weiter geklettert ;)

Montag bis Mittwoch hätte eigentlich die Schule losgehen sollen, aber es war Bajram-Break, das heißt, wir hatten drei Tage frei wegen den Fasten-Feiertagen! Die meisten Secondyears und Firsties sind weggefahren, nach Sarajevo, Nejum (?), Dubrovnik oder Split. Ich bin hier geblieben, da wir ja erst vor ein bisschen mehr als einer Woche angekommen sind und ich einfach noch nicht bereit war, gleich wieder abzuhauen. Es waren zwar nur um die 15 Leute in Musala, aber gerade deswegen war es so lustig! Wir sind eigentlich jeden Abend ausgegangen, den Tag über an den Fluss oder haben Ähnliches gemacht. Es war eine sehr schöne Zeit, und da alle meine Roomies weg waren, habe ich einfach jede Nacht auf dem Balkon von Becky, meine Secondyear, geschlafen, was auch sehr schön war :)

Gestern ging dann die Schule los... Grummel! Nein, also eigentlich war es okay, es war sogar mehr als okay! Die ersten Tage sind immer sehr entspannt, die Lehrer stellen sich, ihr Fach und ihren Syllabus erstmal vor und das war's dann für's Erste. Mit unserem History HL Lehrer, Dzenan, sind wir sogar ins "Jump Jump" gegangen, ein Café neben unserer Schule, und er hat uns tatsächlich auf einen Kaffee eingeladen! Allerdings meinte er danach nur "Don't get used to it!" :D

Ja, soweit erstmal zu meinen ersten zwei Wochen am UWCiM!
Ich hoffe, das war erst mal genug Information ;)

Love, Elli

Kommentare:

  1. Hallo Elli,

    schön, dass Du einen guten Start in Mostar hattest. Das hört sich ja wirklich eher nach Ferienlager an, als nach Schul-Stress.
    So, wie Du Land und Leute beschreibst, kriegt man richtig Lust sich das auch mal anzuschauen. Im Oktober werden wir uns ja selbst ein Bild machen können-ich freu mich schon!
    Hast Du schon erste Tipps für „hüpfigen“ Balkan-Pop für mich?

    Schöne Grüße auch von Katinko. Er fängt schon an Dich zu vermissen und ist total unterkuschelt!

    Liebe Grüße
    Micha

    P.S. wir haben auch wieder gelernt die Waschmaschine zu bedienen, klappt mittlerweile ganz gut ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Heyho :)
    Das klingt ja nach sehr viel Spaß :).
    Bei uns fängt der Lernstress schon an... Nächste Woche schreib ich erstmal 3 Klausuren :S.
    Wir müssen mal skypen!!

    Hab dich gaaanz dolle lieb,
    Alex :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ellimaus, ich würde mich sehr über ein paar Fotos freuen. Es klingt unheimlich schön und spannend, was Du beschreibst. Auch die Stadt. Nur eins - Könntest Du es bitte unterlassen irgendwelche Felsen runterzurutschen? I'm not amused, honey! ;))) Kisses vom Tantchen

    AntwortenLöschen
  4. Da schließe ich mich an: Keine Stunts, bitte!!!
    Ansonsten machst du das alles supergut, will ich nur mal sagen. Freu mich darüber, dass es dir dort so gut geht und immer mal eine kleine Welle UWCiM-Atmosphäre hier rüber schwappt. Fotos wären natürlich super ...
    Große Mama-Umarmung, take care.

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Töchterlein ;-),
    klingt ziemlich toll, was du dort erlebst - bin gerade von unserer Tour zurück, deshalb erst jetzt mein Kommentar...
    Hab weiter eine ganz geniale Zeit, auch wenn wahrscheinlich so langsam der "Ernst des Lebens" dort auch beginnen wird - vermisse dich ganz arg...

    Fühle dich umarmt
    Dein Papa

    PS: Auch ich kann's nicht lassen - pass auf dich auf...

    AntwortenLöschen